eCommerce & Online-Marketing

by Prof. Dalla Vecchia

eCommerce & Online-Marketing - by Prof. Dalla Vecchia

Alumni: Networking für Studierende

An der FHNW findet jedes Jahr der Event Alumni Focus der Basler Betriebsökonomen statt. Die Organisatoren haben mich gebeten, zu beschreiben, warum Networking wichtig ist und warum man an diesem Event teilnehmen sollte.


Frage von Alumni Focus:
Warum ist Networking so wichtig?

«You are what you share» — Du bist was du teilst.
Networking ist mehr als das Sammeln von Visitenkarten und Kontakten auf digitalen Business Networking Plattformen. Das Business lebt von den Menschen, die miteinander in echtem Kontakt stehen. Diesen Kontakt gilt es zu pflegen, durch Wertschätzung und Mehrwert für die Netzwerkpartner. Nur wenn ich für andere mitdenke und ihnen Mehrwert biete, kann dies auch zu mir zurückkommen. Daher ist es zentral zu den Menschen, die man im Laufe des Geschäftslebens kennen lernt, einen wertschätzenden Kontakt aufzubauen. Im digitalen Zeitalter kann das durchaus ein Geburtstagsgruss per E-Mail oder Social Media Plattform, der Hinweis auf eine interessante Veranstaltung oder das Teilen von Inhalten der Netzwerkpartner sein.

Ein NO GO sind direkte Werbung oder die Erwartungshaltung, ich gebe Dir etwas und du gibst mir etwas zurück!

 

Frage von Alumni Focus:
Warum ist die Teilnahme am Alumni Focus ein MUSS ?

Der jährliche Alumni Focus Abendanlass ist eine tolle Gelegenheit für das persönliche Networking. Hier kann man bestehende Kontakte vertiefen und neue interessante Persönlichkeiten kennen lernen.

Networking geht nie besser, als wenn man sich persönlich trifft, miteinander redet und gemeinsam feiert. So entstehen gemeinsame Erinnerungen die verbinden, ein Leben lang!

 

Impressionen vom Alumni Focus 2016

Alumni Focus 2016 VIP-Shooting mit Andrea Gander und Prof. Dalla Vecchia

Bild: Andrea Gander (www.apricon.ch) und Prof. Martina Dalla Vecchia (FHNW)

Praktikum zu vergeben? Career Service der FHNW

Praktikum- und Job-Börse für Studenten. Career Services der FHNW.

Praktikum- und Job-Börse für Studenten. Career Services der FHNW.

Sie haben einen Praktikumsplatz zu vergeben oder ein interessantes Trainee-Programm für Fachhochschulabgänger?
Dann sollten Sie einen Blick auf diese Website der FHNW werfen: Next Career Services der FHNW: Basel, Brugg, Olten.

Einfach die Ausschreibung an die Kontaktadresse senden und los geht’s.

Zwei Termine zum Vormerken:

10. November 2016: Lange Nacht der Karriere. FHNW

16. November 2016: Career Day Basel. FHNW

 

Die Lange Nacht der Karriere (Long Night of Careers) war 2015 ein voller Erfolg. Viele Unternehmen konnten sich präsentieren und Kontakte zu unseren Studierenden aufbauen. Die Stimmung war energetisch! Und sogar zum 4. Vortrag zu Business Networking auf XING und LinkedIn um 21.30 Uhr hatte ich noch ein interessiertes Publikum!

Mobile Social Recruiting via Tinder

Social Recruiting: Auf Tinder sucht Amazon neue Mitarbeitende

Mobile Social Recruiting: Auf Tinder sucht Amazon neue Mitarbeitende (Quelle:  recruiterstoday.blogspot.ch)

Digital Transformation hoch zwei

Via die Dating-Plattform Tinder versucht Amazon neue Mitarbeitenden zu gewinnen. Bei Tinder fällt mit einem Wisch nach links oder rechts die Entscheidung, ob die betreffende Person in Frage kommt.

Jetzt hat Amazon diese Plattform für Social Recruiting getestet. Ein kreativer Weg, um die Aufmerksamkeit von passiv Jobsuchenden zu erreichen.

Weitere Tinder-like Apps, die mit der Wisch-Technik arbeiten:

Switch  www.switchapp.com/

Job Snap  www.snapapp.com/jobs

Jobr  www.jobrapp.com/

 

Quelle: Artikel auf The Recruiter’s today. Social Recruiting via Tinder
recruiterstoday.blogspot.ch/2015/12/a-new-trend-in-social-recruiting-just.html

#Lesen: Die Strategie der 5 Sinne

Buch: Strategie der 5 Sinne von Karl-Werner Schmitz

Buch: Strategie der 5 Sinne von Karl-Werner Schmitz

Die Strategie der 5 Sinne: Wie Sie mit Haptik Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig beeinflussen

Eigentlich lese ich ja nur Bücher zu digitalen Themen. Das Buch von Karl-Werner Schmitz ist hier eine Ausnahme. Da ich ihn persönlich kenne, hat mit sein neuestes Werk natürlich interessiert.  Eine grosse Stärke dieses Buchs sind die vielen Beispiel, wie man die 5 Sinne im Verkauf einsetzen kann. Dabei sind mir auch einige Ideen durch den Kopf gegangen, wie man dies für #SocialSelling oder #eCommerce nutzen könnte 😉

Besonders interessant ist es aber auch als Ideengeber im Bereich Business Networking. Schliesslich findet dieses nicht nur digital satt. Gerade hier könnte man mit relativ geringem Aufwand mehr Wirkung erzielen. Alleine wie die Visitenkarte beschaffen ist oder wie man zum Beispiel das Tablet/iPad mit der Präsentation dem Kunden übergibt kann einen Unterschied machen.

Also unbedingt lesenswert!

Um digitale Verkaufsstrategien geht es im CAS E-Commerce & Online-Marketing. Der grosse Unterschied ist allerdings, dass hier unsere Verkaufsanstrengungen auch auf Maschinen, speziell Bots von Suchmaschinen ausgerichtet sind. Aber im digitalen Verkauf ist die Customer Journey und die Customer Experience extrem wichtig. Ideal ist es natürlich wenn beides zusammen spielt.

Artikel Netzwoche: Webtrends 2015

Artikel Netzwoche: Webtrends 2015 von Martina Dalla Vecchia

Artikel Netzwoche: Webtrends 2015 von Martina Dalla Vecchia

 

Webtrends 2015: Fit für die digitale Zukunft

Digitale Entwicklungen verändern Businessmodelle und eröffnen neue Märkte. Um hier nichts zu verschlafen, braucht es klare Massnahmen und neue Prozesse. Zentral sind ein klarer Kundenfokus, der bewusste Einsatz von Videos und auf die Businesslogik ausgerichtete, automatisierte Prozesszyklen.

Artikel Netzwoche: Webtrends 2015 von Martina Dalla Vecchia

SuisseEMEX: 2 Workshops zu Business Networking Strategie

Referat Business Networking am XING-Stand an der SuisseEMEX in Zürich

XING-Workshops: Business Networking an der SuisseEMEX in Zürich

1. Business Networking Strategien

Im Workshop Business Networking Strategien stelle ich Ihnen meine 5-Punkte-Checkliste vor. Wir diskutieren, warum man Online-Networking machen sollte und wo die Erfolgspotentiale liegen. Frei nach dem Motto: You are what you share!

Mittwoch 27.8.2014 von 16.30 bis 17.00 Uhr
am XING-Stand. SuisseEMEX in der Messe Zürich.


 

2. Business Networking: Best Practice FHNW & XING

Im Workshop Best Practice werde Sie hören, wie ich derzeit Business Networking an der FHNW einsetze. Hierbei spielt XING eine grosse Rolle.

Donnerstag 28.8.2014 von 11.30 bis 12.00 Uhr
am XING-Stand. SuisseEMEX in der Messe Zürich.


 

Sie wären gerne dabei? Perfekt!

Mit diesem Link können Sie sich direkt via XING anmelden und erhalten ein Gratis-Ticket für die SuisseEMEX.

 

 

Fachbeirat der Swiss Online Marketing Messe

Seit dem Start der Swiss Online Marketing Messe freue ich mich jedes Jahr auf diesen wichtigen Branchen-Event! Bereits bei der ersten Messe war die FHNW mit einem Stand dabei und mein Referat „Stolpersteine im Social Media“ führte zu vielen spannenden Gesprächen und Anfragen. Seit damals waren wir in jedem Jahr dabei und haben die Messe stetig wachsen sehen. Dies war gerade auch mit einem Blick auf den Deutschen Mark ein wichtiger Indikator dafür, das Online-Marketing im Business angekommen ist. Und heute freue ich mich, aktiv im Fachbeirat aktiv sein zu können, um diesen Trend weiter fortzusetzen.

 


Pressemitteilung der Swiss Online Marketing Messe:

 

Neue Gesichter im Fachbeirat der Swiss Online Marketing
Fachkundige Verstärkung beim Schweizer Branchentreffpunkt für Digital Marketing und E-Business

Mit Prof. Martina Dalla Vecchia, Luzia Hafen und Daniel Hünebeck bringen drei kompetente und gut vernetzte Branchenköpfe ihr Fachwissen und ihre Netzwerke in das Messeduo Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo ein. Der Schweizer Branchentreffpunkt geht am 15. und 16. April 2015 in der Messe Zürich in die nächste Runde.

Neueste Entwicklungen und Forschungsergebnisse

“Die Swiss Online Marketing Messe ist die ideale Plattform, um die neuesten Entwicklungen im Online-Marketing vorzustellen”, so Prof. Martina Dalla Vecchia, Dozentin für E-Commerce, Online-Marketing & Social Media an der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz. “Heute gibt es viele Online-Medien, aber das persönliche Gespräch und der direkte Austausch in der Online-Community sind wichtig. Beides bietet die SOM!” Als Dozentin der Hochschule für Wirtschaft FHNW bereits seit 1998 im Bereich Internet liege es ihr am Herzen, die neuen Disziplinen im Marketing zu präsentieren. “Kampagnen-Management, Social Media, Gamification und Webanalyse stellen Marketing-Verantwortliche vor grosse Herausforderungen und es gilt, diese Themen auf dem Radar zu haben. Ich sehe es als meine Aufgabe, relevante Trends und aktuelle Forschungsergebnisse einzubringen, so dass die Messebesucher am Puls der Zeit sind.”

Kundenperspektive und Umsetzungsorientierung

“Der Fachbeirat ist eine gute Möglichkeit, mein Wissen zu teilen und mich im Dialog mit Fachexperten auszutauschen”, so Luzia Hafen, die sowohl fachliches Know-how aus ihrer Zeit als Beraterin bei den Internetagenturen Namics und ELCA als auch Kundensicht aus ihrer Tätigkeit als Leiterin Marketing & Kommunikation bei einem Zentralschweizer Energieversorger mitbringt. Gerade Kundenperspektive und Umsetzungsorientierung seien ihr an der Swiss Online Marketing wichtig, zum Beispiel zum Thema Erfolgsmessung über verschiedene Kanäle hinweg. Dabei müssten komplexe Themen auf ein managementtaugliches Niveau heruntergebrochen werden, so Hafen.

Den Markt weiterentwickeln

Auch Daniel Hünebeck, Head Client Dialogue Management bei der UBS AG, bringt als “Allrounder” im digitalen Marketing viel Erfahrung in den Messebeirat ein. “Bei UBS habe ich derzeit mit 13 verschiedenen Themenblöcken zu tun, von Website-Relaunch und Website-Optimierung über Apps und Mobile, Media und Kampagnen bis hin zu Webanalyse, Suchmaschinenmarketing und E-Mail.“ Er kenne die Messe sowohl von der Ausstellerseite von 2009 bis 2013 war er mit seiner Agentur adisfaction als Aussteller der ersten Stunde bei der Swiss Online Marketing dabei aber auch als Besucher, der die Messe nutzt, um sich möglichst effizient über die verschiedensten Themen zu informieren und andere Marktteilnehmer zu treffen. “Ich habe auch mein ganzes Team an die Messe mitgenommen, damit sie sich umschauen und Vorträge anhören. Für die Zukunft wäre es mir wichtig, dass sich weitere grosse Marktplayer an der Messe engagieren, um den Markt in der Schweiz weiter zu entwickeln. Es gibt, was das Know-how angeht, noch genug zu tun.”

E-Business-Bereich wird zur eigenen Messe

Die erste gemeinsame Fachbeiratssitzung sei ein ideengeladenes Treffen gewesen, berichtet Martina Dalla Vecchia: “Alle haben sich eingebracht und so gab eine neue Idee den Anstoss für die nächste. Die Referatsbühnen der SOM 2015 werden sicher wieder hochkarätig besetzt sein.”

Auch bei der Ausrichtung der Messe spiegeln sich aktuelle Marktentwicklungen: 2015 erhält der Bereich E-Business mit der “Swiss eBusiness Expo” eine eigene Plattform. “Gemeinsam informieren die Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo Entscheider aus werbetreibenden Unternehmen, Onlineshops, internationalen Handelsketten und Firmen im Prozess der Digitalisierung über das Marktangebot und aktuelle Trends entlang der die kompletten digitalen Wertschöpfungskette”, erklärt Helge Browning, Projektleiter der Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo.

“Wir freuen uns deswegen über den wertvollen Input der drei neuen Mitglieder im Fachbeirat. Gleichzeitig möchten wir uns bei Prof. Thomas Helbling, Dozent für Marketing an der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz, bedanken, der nach sechs Jahren konstruktiver und engagierter Mitarbeit aus dem Fachbeirat ausgeschieden ist. Er hat in dieser Zeit viel dazu beigetragen, dass die Swiss Online Marketing an Grösse, Aktualität und Ansehen gewonnen hat.”

Weitere Informationen zur Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo sowie Bildmaterial sind unter www.swiss-online-marketing.ch zu finden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Informationen in Ihre Berichterstattung aufnehmen und uns ein Belegexemplar zur Verfügung stellen. Direkt zur Meldung auf www.swiss-online-marketing.ch.

Internettag Liechtenstein: Vortrag zu Business Networking

Internettag Liechtenstein: Vortrag zu Business Networking

Internettag Liechtenstein: Vortrag zu Business Networking. Bildquelle: Zeitung Vaterland

 

Rund 100 Interessierte hatten sich im Vaduz Saal zum Internettag in Liechtenstein eingefunden. Und es hat mich sehr gefreut, hier über Business Networking sprechen zu können. Zu den Partnern des Events gehört die Vaduzer Medienhaus AG, das Unternehmen SITEWALK und Wirtschaft Regional. Bei dieser Medienpräsenz ist es nicht verwunderlich, dass bereits am nächsten Tag ein grosser Bericht in der Presse zu lesen war.

Die Moderation hatte Jörg Eugster – Internet Strategie.

Das Program:

Vortrag Prof. Martina Dalla Vecchia
„Kunden gewinnen mit Business Networking“

Vortrag Matthias Mäder
„Social Recruiting – Personalbeschaffung der Zukunft?“

Podiumsdiskussion: Thomas Hutter, Norman Irion, Jörg Eugster
„Was wirkt besser? Google Adwords oder Facebook?“

Vortrag Marion Marxer
„Konsequenzen der Digitalisierung für Ihr Business – Digital Impact on YOU!“

Hier die zweiseitige Berichterstattung in der Zeitung Vaterland:
Zeitung Vaterland, Artikel Internettag, Teil 1
Zeitung Vaterland, Artikel Internettag, Teil 2

Weiterbildungen zu Internet, Social Media und Crossmedia Management

CAS Social Media, Conversion Management und Webanalyse
CAS E-Commerce & Online-Marketing an der FHNW
CAS Web-Technologien & Crossmedia Management

Literatur zu Social Media als Instrumente des Online-Marketing

Online-Marketing Buch (eBook) FHNW-Edition

Personal Swiss: Podium zu Social Recruiting

Personal Swiss Podium: Social Recruiting mit Thomas Schwarb und Martina  Dalla Vecchia

Personal Swiss Podium: Social Recruiting

Am 8.4.2014 findet auf der Personal Swiss folgende Podiumsdiskussion statt:

Social Recruiting Neue Herausforderungen für das digitale HR-Management

Podiumsleitung: Martin Dalla Vecchia, BPX Verlag

Gäste:
Prof. Dr. Thomas Schwarb, FHNW und
Prof. Martina Dalla Vecchia, FHNW

Das Podium fokussiert folgende Fragestellungen: Welche Herausforderungen stellt Social Recruiting an das moderne HR-Management und wie gehen die Software-Anbieter hiermit um? Welche Schnittstellenprobleme treten zwischen HR und Marketing auf?

Themen:
Recruiting, Retention, Personalmarketing
Personalentwicklung, Aus- und Weiterbildung, Training,

Zielgruppe:
Personalmanager aus der Wirtschaft,
Personalverantwortliche aus Krankenhäusern, Pflege- und Rehaeinrichtungen

Weiterführende Literatur /Weiterbildungen

CAS Social Media, Conversion Management und Webanalyse. FHNW Buch: Digitales HR-Management, von Prof. Dr. Thomas Schwarb