eCommerce & Online-Marketing

by Prof. Martina Dalla Vecchia

eCommerce & Online-Marketing - by Prof. Martina Dalla Vecchia

5 Fallstricke im Social Media

Nach einem genialen Tag auf der Swiss Online Marketing Messe in Zürich sitze ich nun am Schreibtisch und lade die Präsentation zu den „5 Fallstricken im Social Media“ hoch. Nochmals vielen Dank an die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer sowie für die vielen positiven Feedbacks!

Am nächsten Dienstag (5.4.2011) geht es in Basel weiter mit einem spannenden Socal-Media-Thema mit Lukas Stuber (yourposition):
Zwei starke Partner: Social Media & Suchmaschine

Der Social Media Starter – der keinesfalls Guideline sein wollte – Namics Weblog

Auf dem Blog von namics entdeckt:

 

 

Social Media Starter – der keine Guideline ist

Namics pflegt einen offenen, ehrlichen und partnerschaftlichen Dialog sowie eine Lern- und Teilkultur. Intern zwischen Mitarbeitern wie auch ausserhalb von Namics. Der vorliegende Social Media Starter soll dafür eine Hilfestellung bieten.

1. Zeige Identität
Beiträge und Kommentare erfolgen immer unter Angabe Deines Namens und wenn ein Zusammenhang mit Deiner Arbeit bei uns besteht, mit der Nennung von Namics als Arbeitgeber. Absender bist immer Du als Person.

2. Ãoebernehme Verantwortung
Formuliere Inhalte in der Ich-Form und vertrete Deine persönliche Meinung. Verantwortung übernehmen heisst auch, Kritik gelten zu lassen, Fehler zuzugeben, ehrlich zu sein und keine gemachten Aussagen zu löschen (aber diese bei Bedarf zu kommentieren / zu ergänzen).

3. Nennung der Quellen
Lege Deine Quellen offen, verlinke diese aktiv und nenne den Absender immer auch im Kontext. Auch, wenn es sich dabei um einen Konkurrenten handelt. Social Media lebt von Verlinkung und Vernetzung.

4. Wert für Leser schaffen
Inhalte sind für Leser geschrieben und sollen diese weiterbringen, inspirieren oder auch amüsieren. Stifte Mehrwert und verzichte auf Selbstdarstellung! Erfolgreich sind originäre Inhalte, persönliche Meinungen und Verweise auf „Perlen“. Davon leben besonders unsere Blogs.

5. Suche den Dialog
Zeige in Deinen Blog-Beiträgen Interesse an Dialog und antworte auf Kommentare, Verlinkung und Nennungen zeitnah, höflich und konstruktiv. Sei aktiver Kommentator, wo über Dich eine Deine Themen geschrieben wird.

6. Höflichkeit und Respekt

Sprich respektvoll über andere Marktteilnehmer und versuche nicht, deren Schwächen auszunutzen. Auch wenn jemand Kritik übt, lasse Dich nicht aus der Ruhe bringen und bliebt sachlich.

7. Vertraulichkeit und Gesetz
Halte Dich zu jeder Zeit an geltendes Recht. Dies insb. im Bezug auf Urheberrechte und Betriebsgeheimnisse. Information über Kundenarbeit, die nicht bereits öffentlich bekannt ist, bedarf immer der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden. So auch die Tatsache, dass wir für einen Kunden arbeiten.

Ergänzende Gedanken und Tipps

Jeder wird von Aussenstehenden immer auch für seinen Beruf und als Mitarbeiter einer Firma wahrgenommen. Veröffentliche nur, was Du auch einer flüchtigen Bekanntschaft erzählen würdest und stell Dir vor, es steht morgen in der Zeitung.

Sei Dir bewusst, dass alles Publizierte auch nach Jahren noch auffindbar ist, von Freunden, Arbeitgebern, Kollegen, Partnern, Kunden, potenziellen Kunden, Bloggern, Journalisten gleichermassen.

Bevor Du einen neuen Namics-Accounts anlegst, besprich Dich bitte vorerst mit MarKom. Wir möchten mit lebendigen Accounts am Markt auftreten.

Nutzt Du Slideshare? Biete für Handouts (von Deinem Referat zum Beispiel) zusätzlich auf einer Namics-Plattform einen Download als pdf ohne Login an.

So das wars, jetzt haben wir auch so ein, ähm Dings (nicht Guideline bitte 😉 nachdem @Leumund schon vor Wochen mal gefragt hat.

 

Der Social Media Starter – der keinesfalls Guideline sein wollte – Namics Weblog.

Facebook-Fanpage: 10 Tipps für erfolgreiche Postings

 

 

1. Keine automatischen Updates

2. Sei menschlich

3. Poste mehr Fotos und Videos

4. Gib deinen Fans (ein bisschen) Macht

5. Richte regional begrenzte Infos an eine regional begrenzte Leserschaft.

6. Stelle Fragen und beziehe deine Fans ein

7. Achte auf Zahl und Zeitpunkt deiner Postings

8. Finde eine zu dir passende Sprache

9. Variiere die Art der Inhalte

10. Prüfe den Erfolg deiner Postings

 

Quelle: Facebook-Fanpage: 10 Tipps für erfolgreiche Postings » t3n News.

Neue Reisesuchmaschine für Nischenangebote

 

 

Wandern in China, Kochkurs in Marrakesch, Ãoebernachten im Baumhaus – pocketvillage bündelt Angebote für außergewöhnliche Reisen. Die Suchmaschine geht heute um 14 Uhr offiziell auf der ITB Berlin an den Start. internetworld.de sprach mit Matthias Scheffelmeier, einem der fünf Gründer, über Geschäftsmodelle, Unterstützer in Social Media und den Inhalt seines virtuellen Koffers.

via Neue Reisesuchmaschine für Nischenangebote: „Facebook gibt uns Rückenwind“ / Dienstleistungen / E-Commerce / Nachrichten / Home – internetworld.de.

Mehr Retargeting fürs Display-Netzwerk

 

 

Microsoft Advertising und Criteo haben eine europaweite Partnerschaft geschlossen. Ab sofort implementiert der Vermarkter die Retargeting-Lösung in sein Media Network.Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit zwei Jahren in einzelnen europäischen Märkten zusammen; in dieser Zeit ist Criteo zu einem der wichtigsten Kunden für das Microsoft Media Network geworden. „Als Impulsgeber im Online Advertising war Microsoft seit unserem Markteintritt vor zwei Jahren immer einer unserer wichtigsten Partner“, sagt Jonathan Wolf, Chief Business Development Officer bei Criteo.

via Microsoft Advertising und Criteo kooperieren europaweit: Mehr Retargeting fürs Display-Netzwerk – internetworld.de.

Skype schafft groÃ?flächige Werbemöglichkeiten: Marketing in der Applikation

 

 

Aus dem Artikel:
Das VoIP-Lösung Skype bietet Unternehmen ab dem 8. März 2011 erstmals die Möglichkeit, innerhalb des „Home“-Reiters des Windows-Programms Werbung zu schalten. Skypes 145 Millionen Nutzer weltweit versprechen große Einnahmen.

Bis zu 29 Millionen Anwender sind dabei zeitgleich online. Damit bietet Skype den werbenden Unternehmen eine attraktive Plattform. Für die Werbung steht eine Fläche von 650 x 179 Pixel zur Verfügung, die in der Vertikalen auf bis zu 340 Pixel erweitert werden

via Skype schafft großflächige Werbemöglichkeiten: Marketing in der Applikation / Tools / Technik / Nachrichten / Home – internetworld.de.

 

Persönlicher Kommentar:
Spannendes neues Online Werbeformat. Bin gespannt auf die Akzeptanz und das Kostenmodell.