eCommerce & Online-Marketing

by Prof. Martina Dalla Vecchia

eCommerce & Online-Marketing - by Prof. Martina Dalla Vecchia

SEO Definition: Cloaking

Glossar: SEO, SEM, Suchmschinenmarketing. Martina Dalla Vecchia

Glossar: SEO, SEM, Suchmschinenmarketing. Martina Dalla Vecchia

SEO: Was ist Cloaking?

Unter Cloaking versteht man das IP-bezogene Ausliefern unterschiedlicher Versionen ein und derselben HTML-Seite. Einen Suchmaschinen-Robot kann man an seiner Herkunfts-IP erkennen k. Dieser bekommt eine für ihn Seite. So erhofft man sich, den Rankingmechanismus zu beeinflussen.

Suchmaschinen titulieren dieses Verhalten auch als Spamming. Verantwortlich ist in einem solchen Fall der Website-Egentümer! Auch wenn es von einer Agentur ausgeführt wurde.

__________________

Weiterbildung zu SEO / SEM ist Teil im
CAS E-Commerce & Online-Marketing an der FHNW

Literatur zu SEO / SEM als Instrumente des Online-Marketing
Online-Marketing Buch (eBook). FHNW-Edition.

Google Toolbox: Google Trends

Google Trends. Instrument für SEO. Bild: Martina Dalla Vecchia

Google Trends. Instrument für SEO wird von Google kostenlos zur Verfügung gestellt. Bild: Martina Dalla Vecchia

Google Trends ist ein kostenloses SEO-Instrument von Google. Hiermit kann man die Bedeutung von verschiedenen Begriffen als Keyword gegeneinander „antreten“ lassen.

Mit Googel Trends lässt sich erkennen, welchen SEO-Wert Keywords haben. Und dies gilt nicht nur für einzelne Wörter! Man kann auch ”Long Tail KeywordsâEUR eingeben, also 2-4 Wort-Phrasen testen. Dabei kann man den Such-Zeitraum und das Such-Land einschränken, so dass lokale Besonderheiten und saisonale Schwankungen in der Suche sehr gut zu sehen. Der Klassiker ist die Suche nach Ferien oder Urlaub. In Deutschland wird mehr nach Urlaub gesucht und in der Schweiz mehr nach Ferien. Eine wichtige Erkenntnis für Hotel-Betreiber und Toursimus-Betriebe! Diese Begriffe gilt es dann auch in den Soical Media vermehrt einzusetzen.

—————————

Weiterbildung zu SEO / SEM ist Teil im
CAS E-Commerce & Online-Marketing an der FHNW

Literatur zu SEO / SEM als Instrumente des Online-Marketing
Online-Marketing Buch (eBook). FHNW-Edition.

Glossar: Backlinks (SEO)

Glossar: SEO, SEM, Suchmschinenmarketing. Martina Dalla Vecchia

Glossar: SEO, SEM, Suchmschinenmarketing. Bild: Martina Dalla Vecchia.

 

SEO: Was sind Backlinks?

Backlinks (oder auch Rückverweise) sind ausgehende Links, die auf eine Webseite einer anderen Website führen.

Im Rahmen von SEO sind – heute – drei Punkte zentral:

  1. Seitentitel
  2. Inhalt (dieser sollte möglichst einmalig sein)
  3. Backlinks
  4. (Zukünftig wird die Vernetzung über Social Media Plattformen eine wachsende Rolle spielen)

 

Die Anzahl der Backlinks ist ein Indiz für die Popularität oder Wichtigkeit der Website. Viele Suchmaschinen benutzen die Anzahl der Backlinks als einen Faktor, um den Rang einer Website in der Liste der Suchergebnisse zu bestimmen. Googles PageRank-Algorithmus ist ein Beispiel hierfür.

Um zu erfahren, wie wiele Backlinks auf eine Website zeigen, kann man folgenden Befehl bei Google eingeben:

link:www.meineseite.ch (Achtung: kein Leerschlag zwischen : und URL)

__________________

Weiterbildung zu SEO / SEM ist Teil im
CAS E-Commerce & Online-Marketing an der FHNW

Literatur zu SEO / SEM als Instrumente des Online-Marketing
Online-Marketing Buch (eBook). FHNW-Edition.

 

Relaunch bei Zalando

Das Interview in der internetworld.de mit dem Zalando-Chief Experience Officer Filip Dames zeigt sehr schön, wie wichtig Webanalyse und Conversion Management ist!

Zalando Chef Experience Officer Filip Dames

Ausschnitt aus dem Interview (Quelle siehe unten):

Sie haben die neuen Designs vorher ausgiebig via A/B-Testing getestet. Welche Ergebnisse haben Sie so vielleicht nicht erwartet? Wo widersprach das tatsächliche Kundenverhalten dem Bauchgefühl?

Dames: Wie gesagt, sehr kleine Unterschiede im Frontend der Seite zeigen teilweise große Auswirkungen. Wir haben die verschiedenen Entwürfe deshalb über längere Zeiträume hinweg getestet, um eindeutige Nutzerergebnisse zu erhalten âEUR“ nicht nur im deutschen Shop, sondern international. Unsere Kunden reagieren beispielsweise sehr positiv auf die angebotenen Shopping-Einstiege nach Outfits oder Themen.

Sie haben unter anderem die Suche prominenter platziert. Können Sie hier schon Auswirkungen auf die Konversionsrate sehen?

Dames: Die Suchfunktion ist jetzt zentral im oberen Bereich der Seite platziert. Der Anteil der Shopbesucher, die sie nutzen ist seit der Ã,,nderung signifikant gestiegen. Dadurch verzeichnen wir auch einen leicht positiven Effekt in der Conversion Rate generell.

via Relaunch bei Zalando: Abschied vom Blau – internetworld.de.

 

Weiterführende Informationen:

Weiterbildung:
CAS Social Media, Conversion Management & Webanalyse

Literatur/Handbuch:
E-Commerce. Erfolg im Online-Vertriebskanal (80 Seiten).

Social Media Strategie: Integration bringt Erfolg

Neben den Studienergebnissen bietet bernetblog.ch auch 4 Tipps zu Social Media. Besonders Punkt 4, das Einbeziehen der Mitarbeitenden erscheint mir zentral. Die Intensivierung auf dieser Ebene bringt viel Kunden-Know-how in die Firmen!

Tipps für ein erfolgreiches Social Media Engagement

Der Weg zum Dialog ist oft steinig, bedingt einen ganzheitlichen Ansatz und einen kontinuierlichen Einbezug der Beteiligten auf allen Stufen. Diese vier Punkte sind dabei besonders wichtig:

Commitment der Geschäftsleitung sichern: Die Geschäftsleitung muss sich für das Engagement in Social Media aussprechen. Diese Verankerung ist eine wichtige Basis für den Erfolg in der Social Media Welt.

Social Media Strategie: Nur eine ganzheitlichen Social Media Strategie führt zum Erfolg. Ist das Engagement ein Teil des Geschäftsmodells, so ist der Beitrag von Social Media für die Erreichung der Unternehmensziele besser messbar.

Integriert denken und handeln: Wichtig für die Zielerreichung ist die integrierte Kommunikation. Je nach Organisation lohnt sich der Aufbau cross-funktionaler Teams mit einer zentralen Steuerung in der Unternehmenskommunikation.

Die Mitarbeitenden einbeziehen: Sie sind die wichtigsten Botschafter und haben ihre eigenen Netzwerke. Sind sie motiviert, ist ihre positive Grundeinstellung ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Engagement in den Social Media Kanälen.

via Social Media Strategie: Integration bringt Erfolg | bernetblog.ch.

_______

Weiterbildung zu CAS Social Media, Conversion Management & Webanalyse