Digitale Umsätze kompensieren sinkende Printerlöse

 

 

Axel Springer behält seinen Kurs bei und konnte auch im ersten Halbjahr 2011 seine digitalen Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30,3 Prozent auf 435,1 Millionen Euro steigern.

Die digitalen Werbeerlöse stiegen um 42,8 Prozent auf 357,1 Millionen Euro. Hierzu trugen sowohl organisches Wachstum als auch Effekte aus der Konsolidierung von SeLoger.com und kaufDa seit März 2011 sowie weiterer Gesellschaften bei. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 77,6 Prozent auf 71,4 Millionen Euro.

via Axel Springer steigert Einnahmen im Internetgeschäft: Digitale Umsätze kompensieren sinkende Printerlöse – internetworld.de.

Menü schließen