nugg.ad startet Content Targeting: Inhalte je nach Nutzerinteresse

 

Basierend auf seiner Predictive-Behavioral-Targeting-Technologie schneidet nugg.ad die Inhalte einer Webseite auf die Interessen der Nutzer zu – und das schon beim ersten Besuch.Anhand von anonymen Daten aus Befragungen und Klickverhalten erkennt das neue Produkt die Interessen jedes Besuchers einer Website anhand der ihm zugewiesenen Kriterien aus Soziodemografie und Produktinteressen.Die Websiteoptimierung verläuft dabei voll automatisiert im Zusammenspiel mit dem dem jeweiligen Content-Management-System. Als erster Anbieter demonstriert CoreMedia die Integration in die eigene Software. „Unser Content Targeting ermöglicht es Websitebetreibern, sich auf ihre Besucher einzustellen, indem unser Produkt Empfehlungsinformationen in Echtzeit an das Web-Content-Management-System der Website übergibt“, sagt Volker John, Business Development Director nugg.ad. „Davon profitieren beide Seiten, der Websitebetreiber von einer höheren Markenwirkung, Verweildauer und Conversions, der User indem er schneller findet, was er sucht.“Mögliche Einsatzgebiete für die neue Technologie sind reichen von UnternehmensâEUR und ProduktâEURWebsiten über die Landingpageoptimierung bis hin zur Anpassung komplexer redaktioneller Systeme. Nach nugg.ad Audience Insights, das im April in Zusammenarbeit mit dem AnalyticsâEURAnbieter Webtrekk gelaunched wurde, ist nugg.ad Content Targeting das zweite Produkt des Technologieanbieters, das sich an den EnterpriseâEURMarkt richtet.

via nugg.ad startet Content Targeting: Inhalte je nach Nutzerinteresse – internetworld.de.

 

Persönlicher Kommentar:
Ein weiteres Mosaiksteinchen auf dem Weg zur kundenfreundlichen Website und hohen Usability. Und es zeigt, dass es immer wichtiger werden wird – neben Social Media – eine gezielte Analyse der Website und der User von Anfang an in den Aufbau einer Internet-Präsenz eingzubauen. Daher auch der neue CAS Social Media, Conversion Management und Webanalyse der FHNW

Menü schließen